GEMÜSEANBAUPROJEKT IN DINGA-SARÉ

2016 | 9.985 €

Projektbeschreibung:

Die Frauen in dem Ort Dinga-Saré bearbeiten bereits ein Gelände mit einer schlechten Umzäunung, auf das häufig Tiere eindringen. Mit ihren eigenen Mitteln und Fähigkeiten sollen die Frauen einen Garten auf diesem Gelände errichten.
Dieser Garten bildet für die Frauen auf dem Land eine Beschäftigung, mit der sie sich selber Gemüse beschaffen können. Bei Bedarf kann der Ertrag auch verkauft werden. Außerdem fördert der Anbau und Verzehr von eigenem Gemüse die Gesundheit der Frauen und ihrer Kinder.

Das Projekt betrifft die Umzäunung von eine Parzelle (ca. 1 Hektar)
mit Drahtzaun, die Ausbesserung von 2 bestehenden Brunnen
und die Ausgrabung von einem neuen Brunnen.

Allgemeines Ziel:

Zur Verbesserung der allgemeinen Nahrungssituation der Familien in Dinga-Saré beitragen.

Spezifisches Ziel:

Die günstigen Bedingungen nutzen, um erfolgreichen Gemüseanbau in dem Dorf zu sichern.

Strategie:

Das Projekt soll mit Hilfe der Bevölkerung in allen Bauabschnitten umgesetzt werden.

Tätigkeiten des Projektes und deren Kosten:

  • Umzäunung des Geländes mit Drahtzaun, Gittern und einer Hecke: 1.950.000 XOF
  • Ausgrabung eines neuen Brunnens: 2.500.000 XOF
  • Ausbesserung zwei bestehender Brunnen 500.000 XOF
  • Entwicklung von Fachwissen über den Gemüseanbau: 350.000 XOF
  • Unterstützung der Frauen beim Säen: 200.000 XOF
  • Ausstattung der Frauen mit Materialien: 300.000 XOF
  • Verfolgung und Unterstützung des Reibungslosen Ablaufs der Tätigkeiten: 650.000 XOF
  • Entwicklung des Projekts: 100.000 XOF

Die Gesamtkosten betragen damit 6.550.000 XOF, was ca. 9.985 € entspricht.

Hier einige Bilder zum aktuellen Stand des Projekts (08.03.2016):

 

Share with your friends










Submit